Ziele und Aufgaben

Die Water Science Alliance ist eine Interessensvertretung der deutschen Wasserforschung und verfolgt das Ziel, deren Vernetzung, Leistungsfähigkeit, Transparenz sowie nationale und internationale Sichtbarkeit zu verbessern.

Dementsprechend dient sie

als Plattform zur Entwicklung und Bearbeitung inter- und transdisziplinärer Forschungsthemen

  • Identifizierung von aktuellen Forschungsthemen, die zur Lö- sung der Wasserprobleme im 21. Jahrhundert relevant sind
  • Unterstützung einer effizienten Netzwerkbildung unabhängig von disziplinären, institutionellen und nationalen Grenzen
  • Entwicklung und Durchführung von Themenverbünden
  • Verbesserung der Verzahnung von institutioneller- und Projektförderung
  • Entwicklung strategischer Partnerschaften im nationalen wie internationalen Kontext
  • Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Entwicklung und Bereitstellung von Instrumenten zur strategischen und konzeptionellen Themenentwicklung, u.a. Durchführung von Themen-Workshops sowie der Water Research Horizon Conference

als aktives „Sprachrohr“ der deutschen Wasserforschung gegenüber Politik, Verwaltung, Wirtschaft & Öffentlichkeit

  • aktive Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern in Politik, Verwaltung und Wirtschaft auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene in Angelegenheiten der strategischen Planung, der Identifizierung prioritärer Forschungsschwerpunkte in der Wasserforschung
  • Kommunikation fachübergreifender Interessen der Wasserforschung  gegenüber nationalen Entscheidungsträgern und EU
  • Stärkung der internationalen Vernetzung und Konkurrenzfähigkeit der deutschen Wasserforschung bei internationalen Initiativen
  • Verbesserung des Wissens- und Technologietransfers in Anwendung, Gesellschaft und Politik
  • Öffentlichkeitsarbeit