Leitbild, Mission & Ziele

Die Water Research Perspectives Commission (WRPC) soll als offene, interdisziplinäre Plattform ähnlich wie die bis- herige DFG-KoWa agieren und drängende globale Heraus- forderungen identifizieren sowie Ideen und Perspektiven der Wasserforschung diskutieren bzw. entwickeln; dabei sollen nationale Fachgesellschaften und Verbände sowie Forschungsnetzwerke und -gemeinschaften eingebunden werden.

Damit soll die interdisziplinäre, systemübergreifende Wasserforschung, die auf der Kopplung von Energie-, Massen- und Stoffflüssen sowie Daten- und Informa- tionsströmen beruht und sowohl gesellschaftliche als auch ökonomische Rand- bedingungen mit einbezieht, in Deutschland weiter gestärkt und vernetzt werden.

Das Ziel der WRPC ist deshalb die Entwicklung eines interdisziplinären Forums, das einen Diskussionsprozess zu den großen Herausforderungen (grand challenges) auf dem Gebiet der Wasserforschung initiiert und führt sowie resultierende Hypothesen formuliert und öffentlich macht.

Bei der Formulierung der aus der Diskussion zu den großen Herausforderungen abgeleiteten Forschungsthemen soll eng mit forschungsfördernden Institutionen (wie BMBF, BMUB, BMZ/GIZ, DFG, EU u.w.) zusammengearbeitet werden, um gemeinsam mittel- und langfristige Strategien zu entwerfen. In diesem Zusammenhang werden im Weiteren auch öffentliche Stellungnahmen im Sinne einer Denkfabrik (Think Tank), d.h. öffentlicher Meinungsbildung oder Politikberatung angestrebt.